Mittwoch, 18. Februar 2015

In den Weinkellern und -bergen geht´s rund!

An dieser Stelle möchten wir einen kleinen Einblick in den aktuellen Alltag unserer Winzer geben und hervorheben, was sie so unglaublich beschäftigt hält. Über diese Themen lassen sich die Winzer beim nächsten Weinkauf bestimmt gut in ein Gespräch verwickeln...
...Es ist noch immer die Zeit des eisernen Rebschnitts, der sich in der Regel über den ganzen Winter zieht. Anfang Dezember beginnen die meisten Winzer die schlafenden Reben von ihrem überzähligen Altholz zu entlasten und somit den Start für die neue Saison zu legen. Nur 1 oder 2 Triebe pro Rebstock bleiben üblicherweise stehen und werden bei mildem bis feuchtem Wetter nach unten gebogen und am Drahtrahmen befestigt. Treten nun die ersten warmen Sonnenstrahlen im Frühjahr hervor, wachen die kleinen Winteraugen auf und beginnen erste zart rosa bis grüne Blätter zu bilden. Das neue Weinjahr beginnt!
Darüber hinaus haben einige Winzer bereits mit der Abfüllung ihrer 2014er Weißweine begonnen und schaffen somit Platz im Keller. Der eine oder andere dieser jungen und besonders fruchtigen Weine lässt sich bestimmt schon beim Winzer des Vertrauens beziehen. TOLL, auch wir sind schon ganz gespannt! Nicht zu vergessen sind die bereits abgefüllten Rotweine des Jahres 2013 und früher. Besonders bei den noch kühlen Temperaturen lässt sich ein Glas Rotwein wunderbar in das Abendprogramm einbauen. Es ist also an der Zeit den eigenen Weinkeller einmal aufzuräumen und Platz für Neulinge zu schaffen...

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen